Weitere Äußerungen + Dokumente

 

Zum Thema Noteninflation gibt es eine Fülle von Fundstellen im Netz (lt. Google ca. 56.800; diese Seite am 26.08.17 auf Pos. 11). Ich möchte hier nur auf eine Auswahl hinweisen (mit einem Klick auf den Button [rechts] kommen Sie direkt zu der genannten Seite):

Studie des Wissenschaftsrats (2012): Prüfungsnoten an Hochschulen im Prüfungsjahr 2010. Arbeitsbericht mit einem wissenschaftspolitischen Kommentar des Wissenschaftsrates. Hamburg 9.11.2012 (http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/2627-12.pdf )

 

Die Bologna-Reform hat ... große Teile der traditionellen geisteswissenschaftlichen Prüfungskultur zerstört und eine Konzentration auf zwar wenig sachangemessene, aber Lehrende und Lernende entlastende ... Schlichtklausuren gefördert.
(Klaus Bayer, Immer bessere Noten?, in: https://www.academics.de/wissenschaft/immer_bessere_noten_53793.html)

 

Es soll auch Vorteile der Noteninflation geben! (Weniger aussagekräftige Prüfungsnoten können Vorteile haben, von Lilo Wagner (Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Wettbewerb und Verbraucher am DIW Berlin), in: DIW Wochenbericht Nr. 36.2017, S. 743 ff., https://www.diw.de/sixcms/detail.php/564056

 

 

Prof. Dr. Eduard Eisenrith · Hochschule Kempten · Fakultät Tourismus:

Warum schlechte Noten gut sind

(http://prof.eisenrith.info/warum-schlechte-noten-gut-sind/)

 

Noteninflation - Was ist eine Eins noch wert? in: Der Spiegel (online), 23.06.17: "Je älter ein Professor ist, umso besser sind die Noten. Frauen urteilen meist milder als Männer."
(http://www.spiegel.de/spiegel/unispiegel/noteninflation-an-hochschulen-ueberflieger-a-1150166.html) Anmerkung: Vielleicht wurden die älteren Professoren mit Charakter schon weggemobbt und sind in die Wirtschaft gewechselt.“

 

Thomas Vitzthum, „In ganz vielen Fächern gibt es nur noch Bestnoten“ in: Die Welt (online), Veröffentlicht am 09.05.2016  (https://www.welt.de/politik/deutschland/article155182159/In-ganz-vielen-Faechern-gibt-es-nur-noch-Bestnoten.html)

 

Bildung - Nie war es einfacher als heute: In Deutschland machen immer mehr Jugendliche Abitur. Und auch mit den Noten geht's stetig bergan. Doch schlauer sind die Schüler nicht geworden. (Gerd Bewersdorff, Die Noteninflation oder Deutschland im Akademisierungswahn: Fast jeder "Idiot" bekommt sein Abitur!, https://de.paperblog.com/die-noteninflation-oder-deutschland-im-akademisierungswahn-fast-jeder-idiot-bekommt-sein-abitur-878431/
 

"Immer öfter finde ein 'Kuhhandel' statt: Die Lehrenden tauschten gute Abschlussnoten gegen gute Veranstaltungsbewertungen seitens der Studenten." (o.V., Kuschelnoten, Kuhhandel, Kumpanei; in Spiegel-online, 17.01.2007 - http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/einsen-fuer-alle-kuschelnoten-kuhhandel-kumpanei-a-460388.html)

 

Wenn die Note entwertet wird und stattdessen Praktika, Auslandsaufenthalte und außeruniversitäres Engagement in den Vordergrund treten, werden Kinder aus ärmeren Familien benachteiligt. (Friedmann, Markus Verbeet, Alles Spitze, in: Der Spiegel Nr. 9/2011, S. 40 f.,  http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/77222582)

 

„Es gehe nur darum, sich etwas einzutrichtern, es abzuliefern und dann wieder zu vergessen.“ Andreas Sträter, Lernen Studenten nur noch für Noten? http://www1.wdr.de/wissen/mensch/notenfixierung-studenten-100.html

 

 

 

Ferdinand Knauß, Stoppt die Noteninflation! - Der Hochschulverband problematisiert endlich die Entwertung guter Noten, in: Wirtschaftswoche (online),  10. Mai 2016, (http:// www.wiwo.de/erfolg/campus-mba/bildung-stoppt-die-noteninflation/13574306.html)

 

 

 

„Wer gute Noten vergibt hat seine Ruhe. Und das ist ein Problem.“ (Thomas Ehrmann, Professor an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, Liebe Studenten, Sie verdienen schlechte Noten, in: http://www.zeit.de/campus/2017-05/universitaeten-benotung-studenten-schaden)

 

Europa-Universität Flensburg: „Gerechtigkeit der Noten wird in Frage gestellt“, 08.03.2017 - Projekt an der Europa-Universität Flensburg untersucht Noteninflation an deutschen Hochschulen (https://www.uni-flensburg.de/portal-presse-und- oeffentlichkeit/hochschul-news/hochschul-news/news-detail/news/detail/News/ gerechtigkeit-der-noten-wird-in-frage-gestellt/)

 

„Die bisher umfassendste Untersuchung deutscher Examensnoten bestätigt ein Bild breiter Noteninflation, die der deutsche Wissenschaftsrat für eine kürzere Periode bereits 2012 moniert hatte.“ Hierfür wurden 5,3 Millionen Fälle regressionsanalytisch untersucht. Ein Ergebnis: Fachhochschulen haben die Noten bei Bachelor-Abschlüssen gegenüber dem Diplom verbessert während die Universitäten die Noteninflation hier gebremst haben. Allerdings: „bei Masterabschlüssen zeigt sich wieder der Trend zur Noteninflation.“ (http://www.wissenschaftsmanagement-online.de/system/files/downloads-wimoarticle/1705_WIMO_Ständige%20Verbesserung_Grözinger_Müller-Benedict.pdf)

  

Bayerischer Rundfunk, Campusmagazin - Noteninflation: immer bessere Abschlüsse an den Hochschulen - 02.04.2017 - Besprechung der Studie aus Flensburg (http://www.ardmediathek.de/tv/Das-Campusmagazin-B5-aktuell/Noteninflation-immer-bessere-Abschlüsse/B5-aktuell/Audio-Podcast?bcastId=5921928&documentId=41936352)

 

 

o.V., Noteninflation: In Deutschland werden Hochschulabschlüsse verschenkt!, in Science Files (Besprechung der Studie aus Flensburg) (https://sciencefiles.org/tag/noteninflation/)

 

 

Prädikat Nullachtfünfzehn: Unis im Zeichen der Noteninflation -  Interview mit Gerd Grözinger (Mit-Autor) zur Flensburger Studie (https://www.studis-online.de/Studieren/art-2019-noteninflation.php)


Prof. Dr. Werner

Rechnungswesen 

an der Hochschule

 

fachliche Meinungen

Müller,  lehrt
und Controlling Mainz.

 

andere Themen

Produktidee für Kleinunternehmen aus einem For- schungssemester

unkonventionelle Vor- schläge zum Klimaschutz